18. September 2020 
Suntone Looping
18:30 - 20:00 Uhr 


Michael Feuerstein aka SUNTONE
 
Akustische Gitarre über einen looper, diverse Effektgeräte  und meistens  rein instrumental. Seine Musik reicht von hypnotisch - meditativen Melodien  bis hin zu Tanzlaune weckenden Songs.
 
Langweilig wird es nicht - der bunte Genremix reicht von Trance über elektro bis hin zur Klassik.

Eintritt frei.

Weitere Infos:
Suntone Looping

19. September 2020 
Trachtenschmuck-Workshop 
10:00 - 12:00 Uhr 


Weitere Infos und Anmeldung: Hier entlang! 

19. September 2020 
Lidloop 
15:00 - 16:30 Uhr 


Martin Lidl spielt Lidloop 

improvisierte Musik mit Loopmachine


…ein leiser Ton, ein grooviges Etwas, plötzlich wiederholt es sich, schwillt an, wird immer intensiver, bricht aus, schlägt Haken und landet dann doch plötzlich in überraschend kuschligen Gefilden nur um im nächsten Augenblick abzugehen wie Zack…

Oder nach Karl Valentin: Hinter jeder Ecke lauern ein paar Richtungen !


Lidl ist Musiker und als solcher seit Jahren ein fester Bestandteil der Münchner Kabarett - und Weltmusikscene.

Les Derhosn, Fei Scho, Orchester Marah und jetzt ein Soloprojekt.

Mit Lidloop entstand ein höchst flexibles neues Nieschenwerk. E Gitarre, Minikeyboard, Percussion und VoisceArt. Der Leib- und Seelengitarrist zaubert Klangwelten, die alles dürfen und nix müssen. Tanzbar, träumbar, flirtbar und vor allem unvorhersehbar. Die allermeisten Loops sind aus der Improvisation entstanden, wurden auskomponiert um sie dann wieder frei zu geben und stehen für die möglichst authentische Verbindung mit dem Augenblick oder einfach ausgedrückt, für gute kraftvolle Musik ! 


Eintritt frei.

Weitere Infos:
Lidloop

19. September 2020 
Erich Lutz Trio & Susanne Karl
17:00 - 18:30 Uhr 

 

Das Erich Lutz Trio interpretiert bekannte und weniger bekannte Jazz-Standards aus den Bereichen Swing und Latin. Erich Lutz entlockt seinem Sax feine Melodien, Thomas Obermayer am Kontrabass bildet das rhythmische und harmonische Fundament des Trios und Tim Dlugosch am Piano sorgt für vielfältige Klangfarben. Mit viel Spielfreude das Publikum ansprechen, musikalisch aufeinander eingehen, einen angenehmen Sound generieren, zusammen swingen und grooven, das ist die Ansage des Trios. Jazz zum Runterkommen und Genießen.

Susanne Karls melodischer Jazzgesang besticht durch warme Farbigkeit und sucht den unmittelbaren Zugang zum Publikum. Der erzählerische, leicht melancholische Sound der Band, eine feine Auswahl aus dem American Songbook und Songs von Van Morrison, Paul Simon und anderen Pop-Legenden verleihen den Konzerten eine besondere Note. „Sentimental, absolut ehrlich und einfach wohltuend“ urteilt die Presse.


Eintritt frei.
Weitere Infos:
Erich Lutz Trio 

20. September 2020
Makramee Workshop
10:00 - 12:00 Uhr

Weitere Infos und Anmeldung: Hier entlang! 

20. September 2020 
Katie Wellenberg 
15:00 - 16:30 Uhr 

 

Katie Wellenberg ist Singer/Songwriterin aus München. Mit poetischen Americana Songs im Gepäck spielt sie auf unserer Kulturbühne im Hexenhäusl. 


Zwischen 2015 und 2019 entstanden zahlreiche Songs, vorwiegend inspiriert von der Country Szene in und um Nashville, hier und da ein paar Rock Elemente oder sanfte szenische Balladen. Das Ergebnis der Schaffensphase ist auf ihrem Debütalbum „Root to Rise“ zu hören. 

Für Fans von Storytelling und Rootsmusic! 


Eintritt frei.

Weitere Infos:
Katie Wellenberg

22. September 2020
Kinderlesung: Füchse lügen nicht
17:30 - 18:30 Uhr

"Alle Flüge sind ersatzlos gestrichen!", verkündet der Hund vom Sicherheitsdienst. Und so sitzen der Panda, der Affe, die Gans, der Tiger und die beiden Schafe am Flughafen fest. Aber wieso ist eigentlich das ganze Gebäude verlassen? Nicht nur auf diese Frage hat der Hund keine Antwort. Dann taucht ein feuerrotes Tier auf und stellt sich als Fuchs vor. Mit diesem neuen Freund erleben die Tiere endlich mal was – und dank des breiten Warenangebots vom Duty Free Shop lässt sich eine knallige Party feiern. Doch am nächsten Tag fehlt vom Fuchs jede Spur. Und auch alle Reisepässe sind weg.

Es ließt: Sophia Lahme

Mit freundlicher Unterstützung des besten Buchladens der Stadt!
Buch in der Au

Eintritt frei. 

24. September 2020
Catchphrase Comedy Open Mic
19:00 - 21:00 Uhr 

Sommer, Sonne – was fehlt? Live-Comedy!
Auf unserer Outdoor-Bühne kannst du am Donnerstag den 24.09.20  8 Comedians erleben – darunter bekannte Profis und Newcomer!


Eintritt frei. 

25. September 2020 
Classic meets Pop Livekonzert Beatrix Löw-Beer
19:00 - 20:00 Uhr 

 

Beatrix Repertoire reicht neben Werken klassischer Musik aller Epochen über Klassikpop-Arrangements, Filmmusik, Pop-/Rockmusik, Swing, Jazz bis hin zu House und Elektro. Darüber hinaus verfügt sie über die unter studierten Klassikmusikern einmalige Fähigkeit des Improvisierens.

Bei uns spielt Beatrix ein außergewöhnliches Konzert - nicht steif im Konzertsaal, sondern ganz entspannt auf unserer Kulturbühne im Hexenhaus. Von Klassik bis Pop über Rock, House, Dubstep bis Charts ist alles dabei!

Eintritt frei.

Weitere Infos:
Beatrix Löw-Beer

26. September 2020 
Offenes Kinderprogramm: Schmuck aus Kronkorken
10:00 - 14:00 Uhr 

 
Upcycling - was ist das eigentlich? 


Beim Upcycling kannst du aus alten Dinge neue machen. So bekommen sie einen neuen Wert und können alles werden, was du dir in deinen tollsten Träumen vorstellen kannst! Du wolltest dir schon immer mal einen schillernden Kopfschmuck zaubern, silberne Ohrringe tragen oder ein klingendes Fußband ausführen? 


Dann bist du bei uns richtig. Wir zaubern aus Kronkorken einzigartigen Schmuck, mit dem du der Star der Straße sein wirst!


Eintritt frei. 

Aufgrund der momentanen Situation können gleichzeitig maximal 8 Kinder teilnehmen. 

26. September 2020 
Champagne supernova Vol. 27
14:00 - 18:00 Uhr 


Champagne supernova Vol. 27 - Gans Woanders ====== Die Reihe "Champagne supernova - Indie-Hymnen aus 40 Jahren von Vinyl" 

von DJ Armin Linder, in normalen Zeiten im Substanz, gastiert bei uns im Gans Woanders. Mit einer Samstags-Spezial-Ausgabe.

 

Das Vinyl bleibt erstmals und ganz ausnahmsweise daheim. Die Musik kommt aus der digitalen Konserve, ist aber dadurch kaum weniger schön. Euch erwarten Klänge, die einem Sonntagnachmittag bei hoffentlich bestem Wetter angepasst sind. Also keine zum Tanzen, sondern zum Zuhören und Kaffeetrinken: Gutgelaunter Britpop (Oasis, Blur, Ash, James), strahlender Indie (The National, Beach House, The Killers, Bloc Party, Florence And The Machine, Giant Rooks) und unterschiedlich sonnige Klassiker (The Cure, Pixies, Joy Division, Talking Heads, Ride).

Eintritt frei.

Weitere Infos:
Armin Linder

26. September 2020 
Raketenumschau
20:00 - 21:30 Uhr 


Raketenumschau nimmt ihre Passagiere mit auf eine notensprühende Reise durch Raum und Zeit. Vor den großen Sternen am Pop Himmel gibt es gleichermaßen Verbeugung wie Verleugnung.

Post-Schlager als Trostpflaster für die Abkehr der Welt vom guten Song - eine Huldigung und Entschuldigung gleichermaßen.


Eintritt frei.

Weitere Infos:
Raketenumschau

27. September 2020 
Sabine Faast
16:00 - 17:30 Uhr 


Sabine ist seit vielen Jahren Mitglied der Münchner Underground Musikszene. Sie verbreitet sofort gute Laune und ihre Songs laden  zum 

Tanzen, Singen, Lachen und auch mal zum Schweigen ein. Ihre Lieder bleiben im Ohr und treffen die Menschen mitten ins Herz. Sabine spricht das Publikum mit ihren Texten direkt an, berührt und man erkennt sich wieder. Viele ihrer selbstkomponierten Lieder singt Sabine in Mundart und begleitet sich dabei  mit Gitarre. Bei Auftritten und im Studio spielt Sabine oft in kleiner Bandbesetzung.

Photo: Helmut Swoboda

Eintritt frei.

Weitere Infos:
Sabine Faast

27. September 2020 
Laura Heller 
18:00 - 19:30 Uhr 


Die Singer-Songwriterin Laura Heller verzaubert mit ehrlicher Musik, die mit einem luftigem Klang von Leichtigkeit zum Träumen einlädt. Ihre Stimme vermischt sich mit E-Gitarre und akustischen Gitarrenklängen und nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise. Zwischen zarten Tönen und raumerfüllenden Klängen finden sich tiefgründige Texte über die großen und kleinen wichtigen Dinge im Leben.

Seit 2012 konnte sie das Publikum als Solokünstlerin, sowie in verschiedenen Duos begeistern - nicht nur in Deutschland, sondern auch in Australien. Nach ihrem Debütalbum „Travelling further“ arbeitet sie gerade an einer neuen Ep.


Eintritt frei.

Weitere Infos:
Laura Heller 

29. September 2020 
Anna Berwanger 
18:30 - 19:30 Uhr 


Die Harfenistin Anna Berwanger lädt mit ihrem Konzertprogramm auf ihrer historischen Harfe mit musikalischen Kleinoden zum Verweilen ein. Ihr Spiel zeichnet sich durch Expressivität, Natürlichkeit und Lebendigtkeit aus, womit Anna ihr Publikum immer wieder aufs Neue zu berühren vermag. Durch ihr feinfühliges Musizieren knüpft sie schnell ein Band zum Publikum und nimmt es mit ihrer Spielfreude bei der Hand. .


Eintritt frei.

Weitere Infos:
Anna Berwanger

30. September 2020 
Christian Dittloff ließt "Das weiße Schloss"
19:30 -21 :00 Uhr 


Christian Dittloff schreibt von zwischenmenschlichen Themen, über die man sich hervorragend streiten kann. In seinem vielgelobten Romandebüt „Das Weiße Schloss“ geht es um die Unvereinbarkeit von Liebe, Karriere und Kinderwunsch. Ada und Yves nehmen am Prestigeprojekt des Weißen Schloss teil, wo Leihmütter Kinder fremder Eltern austragen und aufziehen. Doch was ist eigentlich Elternschaft und lässt sie sich wirklich outsourcen? 

Für ein brandneues literarisches Projekt beschäftigt sich der in Berlin lebende Autor mit dem eigenen Aufwachsen und den Themen Toxische Männlichkeit und Feminismus. In Miniaturen geschöpft aus dem „Material des eigenen Lebens“ geht er der Frage nach, wie eigentlich Gendernormen entstehen und weitergegeben werden und untersucht die Glaubenssätze seiner Kindheit: zwischen „Boys don't cry“ und „Ich habe die Macht!“.

Christian Dittloff wird sowohl aus seinem Debüt lesen als auch erstmals das neue Projekt „ausprobieren“. Moderiert wird der Abend von der Münchener Autorin Elisabeth Schwachulla, die auf Poetry Slams selbst mit markigen Aussagen (SZ) provoziert und ebenfalls einen Text präsentiert.


Eintritt frei.

Weitere Infos:
Christian Dittloff
Elisabeth Schwachulla - Queen Trulla 

1. Oktober 2020 
Kinderprogramm: Kasperletheater
14:00 - 17:00 Uhr 


Weitere Infos: Hier entlang!

02. Oktober 2020 
Standup-Solo: Der urbane Dorfdepp Galgenhumor 4.0
20:00 -21 :30 Uhr 


Immerhin: Thomas Steierer alias metromadrid ist ein moderner Sisyphus auf Dauerodyssee. Schon vor Corona hat er auf diverse Widrigkeiten des Lebens mit seinem dunkelschwarzen Galgenhumor 4.0. reagiert und immer weitergemacht. Wenn man so will, ist sein Standup-Programm DER URBANE DORFDEPP der passende Text-Impfstoff in schwierigen Pandemiezeiten. Die SZ nennt ihn „Kafka in der Großstadt“. Am Freitag, 2. Oktober, spielt er ein coronaaktualisiertes 60-Minuten-Standup-Set bei uns im GANS WOANDERS! 


Eintritt frei, Spenden willkommen. Immer hin!
 
Weitere Infos:
Thomas Steierer 

3. Oktober 2020 
Katharina Heinrich 
17:00 - 18:30 Uhr 


In einer kuratierten Mischung aus bekannten Covers und eigenen Songs verzaubert sie ihr Publikum mit swingenden Melodien und ansteckenden grooves untermalt mit  provokanten, witzigen und zeitkritischen Texten, gesungen, gesprochen oder gerappt, auf Ukulele, Guitalele und Loop maschine.  Interaktive Stücke in denen die Zuhörer verschiedene loops mit Ihrer eigenen Stimme ersetzen sind immer ein besonderes highlight.  


Eintritt frei.

Weitere Infos:
Katharina Heinrich

3. Oktober 2020 
Jeanne d'azz
19:00 - 20:30 Uhr 


Inspiriert von Jazz, Blues, Gypsy Swing, Contemporary und Lateinamerikanischer Musik kreieren die vier Musikerinnen von Jeanne d’azz durch ihre Besetzung mit Gitarre, Cello, Saxophon und Gesang einen außergewöhnlichen und wunderschönen Klang. Ob mehrstimmig gesungene Harmonien, perkussive Elemente oder Soli der drei Instrumentalistinnen - das Programm aus hauptsächlich selbst komponierter Musik ist vielseitig und überzeugt nicht nur durch die erkennbaren Einflüsse der verschiedenen Kulturen, sondern auch durch deren Ausstrahlung, Spielfreude und Spontanität.

Eintritt frei.

Weitere Infos:
Jeanne d'azz

4. Oktober 2020 
Faceta Trio
15:00 - 16:30 Uhr 


Whether in solo acoustic version or electric power trio, Faceta delivers a powerful combination of guitar and vocals with strong classical rock influences. Born in Argentina, based in Spain and now for the first time in Múnich the show will include original music from the author as well as a carefully curated selection of all time rock and roll classics.

Eintritt frei.

Weitere Infos:
Faceta Trio

7. Oktober 2020 
Birds of a feather
18:00 - 19:30 Uhr 


Amy (Gesang, Gitarre, Klavier) und Ryan (Gesang, Gitarre, Banjo) sind Künstler mit einer langen Erfolgsgeschichte. Ihre erste EP „Light Up“ wurde 2015 in Dublin mit Unterstützung des Produzenten Ger McDonnell (U2) aufgenommen. Sie nahmen die EP mit auf die Straße und spielten Shows in Deutschland, den Niederlanden und Österreich. Ihre inspirierende Zusammenarbeit mit Ger McDonnell wiederholten das Duo für die zweite EP „Rise Up“, die im Februar 2017 veröffentlicht wurde. Seit dem Frühjahr 2017 touren sie durch Deutschland, Österreich, Dänemark und Italien. 

„Birds of a Feather“ berühren zutiefst. Sie sind ein Beispiel für die ungezähmte und Energie spendende Kraft der Musik. Ihre Konzerte verlässt man als ganz klein wenig anderer Mensch, berührt im Innersten und mit der Idee eines Lebens, das ein bisschen mehr das Eigene ist.


Eintritt frei.

Weitere Infos:
Birds of a feather 

9. Oktober 2020 
Toller
19:00 - 20:30 Uhr 


„Ihr sagt: "Oh, nicht schon wieder so eine Gitarre, Gitarre, Schlagzeug, Bariton-Sax Band." Wir sagen: "Oh doch!" Denn wir sind Toller - und das ist uns ernst!“

Seit drei Jahren verbinden Toller verträumten Indie-Folk, wilden Jazz und die eine oder andere melancholische Hafenballade zu einer musikalischen Mischung, die genauso unberechenbar wie tanztauglich ist. Ob Discogroove oder Samba-Einlage, deutsch, französisch oder englisch, Texte über Sex in der Öffentlichkeit oder Experimente mit elektronischen Effekten , erlaubt ist, was Spaß macht – und das ist ziemlich viel. Auch was die Besetzung betrifft, geben sich Toller unkonventionell. Denn mal ehrlich, wer braucht einen Bass, wenn es ein Baritonsaxofon gibt?

Mit ihrem kürzlich erschienenen Debütalbum macht die Band ihren Sound nach langem Zögern für zu Hause verfügbar. Der Name? „Toller“ natürlich, wie denn sonst.


Eintritt frei.

Weitere Infos:
Toller

10. Oktober 2020
POETRY TO GO 
15:00 - 20:00 Uhr 


POETRY TO GO sind Gedichte, die im Augenblick entstehen. Verfasst auf einer Schreibmaschine und inspiriert von den An- und Eingaben der auftraggebenden Person.


Die Menschen können die Entstehung der Werke miterleben: Sabine Magnet führt ein kurzes Gespräch mit der Person, webt deren Worte, Gedanken und Gefühle in ihr Gedicht, begleitet vom Rhythmus des Schreibmaschinengeklappers. Nach wenigen Minuten ist der einzigartige Text fertig, Sabine Magnet liest das Gedicht vor und übergibt es dann der Person, die es bestellt hat.


Sabine Magnet ist Lyrikerin, Autorin und Journalistin. 2012 gründete sie den Magnet Verlag, in dem auch ihr erster Gedichtband POESÍA CLANDESTINA erschien. 2017 startete sie das Projekt POETRY TO GO. Sabine lebt und arbeitet in München und London.


Auf Spendenbasis.

Weitere Infos:
Poetry to go 

10. Oktober 2020 
Manuel Andre
19:00 - 20:30 Uhr 


Allrounder-Talent Manuel Andre kann als Sänger, Songwriter, Multi-Instrumentalist und Produzent alle großen Disziplinen der Popmusik bedienen.

Angefangen als der klassische Singer-Songwriter, lässt sich der Münchner spätestens seit seiner Debut-EP "Supernova" (2018) zusätzlich von Einflüssen aus Electropop, Rock und Hip-Hop inspirieren. Dabei bleiben die Lyrics immer ein wichtiger Bestandteil seiner Songs.

Ob bei sich zuhause im Homestudio, oder mit Band auf der großen Bühne - Manuel veredelt seine verträumten Kompositionen eindrucksvoll mit einer gefühlvollen Stimme und kreiert englischsprachigen Contemporary Pop, den man lange im Ohr behält.


Eintritt frei.

Weitere Infos:
Manuel Andre

11. Oktober 2020 
Bachour Ensemble 
15:30 - 17:00 Uhr 


„Bachour“ ist arabisch und heißt Weihrauch. Die Münchner Grenzsängerin Andrea Pancur, der syrische Oud-Meister Abathar Kmash und der österreichische Percussionist und Schlagzeuger Magnus Dauner spielen Musik entlang der Weihrauchstraße, einer der ältesten Handelsstraßen der Welt. Außer dem Weihrauch gelangten über die Weihrauchstraße wertvolle Gewürze und Edelsteine bis aus Indien über Syrien und das Mittelmeer nach Europa. Und genau so klingt die Musik der drei Musiker*innen: indischer Konnakol trifft auf arabische Skalen und beides vermischt sich mit europäischer Musik bis hin zum Zwiefachen. Kurz: eine unbedingt hörenswerte Mischung dieser neuen Supergruppe der Weltmusik.


Eintritt frei. 

Weitere Infos:

Andrea Pancur – Gesang, Gitarre 

Abathar Kmash – Oud, Klarinette

Magnus Dauner – Percussion, Schlagzeug 

11. Oktober 2020 
Nektar Sofia
18:00 - 19:30 Uhr 


Nektar Sofia spricht fünf Sprachen - ihre Songs sind in griechisch, englisch und deutsch geschrieben. Alle inspiriert von Situationen, Beobachtungen, lustigen Momenten, Liebe, Wünschen und Träumen.  

 

Wenn sie auftritt liebt sie es sich selbst und die Zuhörer*innen zu überraschen, einen Song acapella zu singen oder einen griechischen Text ganz spontan ins deutsche zu übersetzen.  

Eintritt frei.

Weitere Infos:
Nektar Sofia

14. Oktober 2020 
Lesung: Kurzgeschichten aus dem Heute und der nahen Zukunft 
19:30 - 21:00 Uhr 


Abstand. Seit mehreren Monaten begleitet uns der Begriff durch den Alltag. Doch das Phänomen ist keineswegs neu. Das Auseinanderleben einer Freundschaft, die Entfremdung von der Arbeit, die Distanzierung zur eigenen Vergangenheit. Die fünf Autorinnen und Autoren des Münchner Autorenkollektivs AgAti widmen sich auf ihrer Lesung dem Thema in all seinen Facetten. Und zeigen, dass Abstand manchmal auch das richtige Mittel sein kann, um lose Enden zusammenzuführen.

Das Autorenkollektiv Agati liest Kurzgeschichten aus dem Heute und der nahen Zukunft. 


Moderation: Ulla Habersetzer (BR) 

Eintritt frei.

Weitere Infos:
Agati

17. Oktober 2020 
Workshop: Innerer Kompass
10:00 - 12:30 Uhr 


Weitere Infos und Anmeldung: Hier entlang!

17. Oktober 2020 
Chaos Poet & Steffen Acoustic
18:00 - 21:00 Uhr 

 

Der Chaos Poet - Er schreibt ehrliche, echte Lieder auf seiner Gitarre. Dazu singt er deutsche Texte die von nicht weniger als dem (Un-)Sinn des Lebens handeln: es geht um die Suche nach dem Glück, Tage am Meer, Reisen, Festivalfeeling, Liebe und Freundschaft und um das ganz normale Chaos im Leben. Manchmal klingt das eher ruhig und nachdenklich, dann aber auch wieder laut, mutig und optimistisch. 

 

Mit auf der Bühne sein bester Freund und Musikerkollege Steffen.

 

Aus dem Herzen Aschaffenburg und doch International. In seinem Solo-Projekt zeigt sich der Sänger und Gitarrist Steffen Brunner von seiner bisher eher unbekannten Seite. Er präsentiert Songs seiner Lieblingsbands in akustischem Gewand - ein bisschen gegen den Strom, etwas mehr Tiefe und mit viel Leidenschaft.


Eintritt frei.

Weitere Infos:
Chaos Poet

18. Oktober 2020 
Evandro
15:00 - 16:30 Uhr 


Der aus Brasilien stammende Gitarrist macht verträumte, transzendentale Musik mit Fingerpicking. Ohne Gesang und mit 6- und 12-saitigen Gitarren nehmen die Songs den Zuhörer auf eine meditative und introspektive Klangreise mit. Seine Musik ist von Einflüssen aus dem amerikanischen, britischen und brasilianischen Folk geprägt.

Eintritt frei.

Weitere Infos:
Evandro

20. Oktober 2020 
Workshop: Yoga & Ecstatic Dance mit Nina & Marina
10:00 - 11:30 Uhr 


Weitere Infos und Anmeldung: Hier entlang

24. Oktober 2020 
Squareplatz
18:00 - 19:00 Uhr 


Die Electro-Indie-Band Squareplatz besteht aus den Musikern Sezgin Inceel (Türkei) und Stas Mishchenko (Ukraine) mit Sitz in München. Der Name der Band setzt sich aus dem Wort „Platz“ und der englischen Übersetzung „Square“ zusammen. Dahinter steht die Idee, dass Plätze zentrale Orte sind, an denen Menschen unterschiedlicher Herkunft aufeinandertreffen und sich ausdrücken können, mit ihrer Freude, aber auch im Protest. Gleiches gilt für die Musik von Squareplatz.


Stilistisch ist die Band stark von der elektronischen Tanzmusik und Popkultur der 90er Jahre inspiriert, die sie modern interpretiert und sie hat natürlich einige Einflüsse aus der ukrainischen und türkischen Kultur, mit denen die Musiker aufgewachsen sind. Squareplatz plant in Kürze ihre erste EP zu veröffentlichen.

Eintritt frei.

Weitere Infos:
Squareplatz

25. Oktober 2020 
Jacob Brass
15:00 - 16:30 Uhr 


Jacob Brass kommt aus München. Nicht unbedingt bekannt für Singer/Songwriter, die englische Texte schreiben und internationale Popmusik machen. Um zu verstehen, dass es für Jacob trotzdem das natürlichste ist, genau das zu tun, muss man sein neues Album Circletown  hören...

Eintritt frei.

Weitere Infos:
Jacob Brass

28. Oktober 2020 
Lesung: Serverland
19:30 - 21:00 Uhr 


Kaum ein Debütroman wurde in den letzten zwei Jahren so kontrovers besprochen wie Josefine Rieks' 'Serverland'. Keine schlechte Leistung für ein gerade mal 170-Seiten starkes Büchlein, in dem es um eine waghalsig-utopische Story in einer angenommenen Post-Internet-Ära geht.

Ob sie nun "lustvoll zwischen Utopie und Katastrophe mäandert" (Süddeutsche) oder sich "ihr Sujet anheftet wie ein Accessoire" (Zeit) - mit ihrer Geschichte einer aufkommenden Jugendbewegung, die in einer stillgelegten Serverhalle das Internetzeitalter glorifiziert, provoziert Josefine Rieks Netzenthusiasten und Digitalisierungsgegner gleichermaßen.

Wir finden, 'Serverland' ist vor allem ein großer Pop-Roman, ein bis oben mit Trash, Hochkultur, Nonsens und Digitalem Irrsinn vollgepacktes schillerndes Ding.

Moderation: Sarah Giebel
Musikalische Untermalung: Lidloop

Eintritt frei.

Weitere Infos:
Josefine Rieks

30. Oktober 2020 
Inga
19:00 - 20:30 Uhr 


Der Winter hatte mit Sturmwellen alle Promenaden und Küstenstraßen am Mittelmeer überfallen und schroff mit Erdinnereien besudelt, und auch im Norden hatte der Wind geflattert. 

Überall musste viel blank geschrubbt werden, und einmal mehr wurde angemerkt, dass Venedig untergegangen war. Und irgendwann in diesen Unzeiten war INGA mit einer Busladung unglaublich entspannter Musik aufgekreuzt, herabgestiegen aus Gebirgen, Pyrinäen, Alpen oder Appeninen, jedenfalls zurück von langen Reisen oder weiter unterwegs, ewig auf Reise … vor und zurück, auch musikalisch: Vergangenheit und Zukunft. Woher genau Inga gekommen war, ob sie je woanders gewesen war oder nicht auch schon immer hier, wollte mir nie ganz klar werden, aber umso klarer wurde, dass das gar Niemanden zu interessieren braucht, kein Mensch wissen muss, überhaupt Niemand nichts zu wissen braucht, um ihre Musik und ihre Stimme, die nun Trikont auf Platte gebracht hat, zu hören und damit durch den Tag zu reisen. 

Denn die Musik von Inga läuft und läuft und läuft …!


Eintritt frei.

Weitere Infos:
Inga